KOMMEN - SEHEN - HÖREN - REDEN:
An allen Selbsthilfegruppen können sowohl Betroffene und als auch Angehörige teilnehmen.
Die Teilnahme kann nur nüchtern erfolgen. Die Regel ist das "Ausreden lassen" des Sprechenden und das Zuhören. Jeder Betroffene sollte(!) eine Selbsthilfegruppe besuchen. Sie ist keine Garantie, aber sie unterstützt das Bestreben trocken zu bleiben. Gegen eine kleine Spende in das Sparschwein gibt es Kaffee und Gebäck.
Hier findet Ihr eine Übersicht über unsere verschiedenen Selbsthilfe-Gruppen mit deren Zeiten, Standorte und Hinweise zu den einzelnen Gruppen (z.B. Raucherpause oder barrierefreier Eingang und Toilette).